Mark Zuckerberg ist ein Genie! 2

Klar, Facebook ist genial, aber ähnliche Plattformen gab es bereits davor und sicher gehört auch ein Quäntchen Glück dazu, eine Plattform wie Facebook so groß und erfolgreich werden zu lassen, wie sie heute ist.
Doch der letzte Genie-Streich nötigt mir ein ehrliches und zutiefst empfundenes “Chapeau!” ab.

Wenn die letzten Jahre von Facebook eine Vorbereitung auf das waren, was in den letzten Wochen und Monaten verändert wurde, dann kann ich ihn und sein Team nur ob der Genialität dahinter gratulieren.

Über Jahre hinweg hat er mit kostenlosen Häppchen (obwohl, eher waren es komplette Sahnetorten) die Werbeagenturen und selbst ernannten “Social-Deep-Impact-Involvement-und-Engagement-Marketing-Manager” dieser Welt abhängig von seiner Plattform gemacht.

Nichts war einfacher als die Billig-Ramsch-Werbung der letzten Jahre (in keinem noch so unbedeutenden Schmierblatt hätten diese Inhalte auch nur ansatzweise einen Platz gefunden, geschweige denn irgendein Interesse hervorgerufen) als angebliche “Kommunikation” zu verpacken und damit sensationelle Erfolge einzufahren.
Wie einfach war es doch, ein “Schönes Wetter heute. Liken für Zustimmung – Kommentieren, wenn’s nicht so ist” auf Facebook zu hinterlassen und den eigenen EdgeRank noch mal eben vor dem Wochenende nach oben zu jagen.
Gewinnspiele auf Facebook hatten selbst die dümmsten RTL-Anruf-Gewinnspiele in deren Banalität unterboten (“Einfach Beitrag liken und gewinnen!”) und trotzdem fuhr man atemberaubende Reichweiten ein.

Tja.. und jetzt?

Jetzt sitzen die über Jahre hinweg Angefixten und Abhängigen in der Ecke und Jammern, Heulen und Schreien.
Egal, ob es sich um den “Breakup letter” von Eat24 oder Tina Beuchlers (Mediachefin von Nestlé) Kritik an Facebook handelt, sie alle zeigen doch nur eins – die Welt und auch Facebook(!) verändern sich und manche laufen immer noch in eine andere Richtung, in der Hoffnung, der Weg kehre irgendwann zu ihnen zurück.

Manche haben eben nichts dazugelernt

Ein Blick in die aktuellen Stellenagebote im Bereich Social Media (hier, hier, hier usw.) beweist, dass viele immer noch denken, Praktikanten könnten “den Facebook und diesen Twitter” schon handeln.

Doch Facebook will eben mehr – mehr Originalität, mehr Individualität, mehr echten Content.
Content, der eben mehr als ein Like-Heischen, ein Halb-Satz-Kommentieren und ein Linke-Arschbacke-Teilen ist.

Wer Social Media und Social Networking nicht nur als banale Buzz-Worte nutzte, wusste, dass es überfällig war. Jeder halbwegs an echter Kommunikation Interessierte ahnte, dass die in den Himmel wachsende Fahnenstange irgendwann auch wieder den Boden erreicht.

Was habt ihr “Beuchlers” dieser Welt denn gedacht?

Habt ihr ernsthaft geglaubt, dass Katzenbildchen, Dumpfbacken-Gewinnspiele und banale Like-Aufforderungen Facebook langfristig als ernsthaften Global-Player neben Google, Apple & Co. bestehen lassen würden?
Dachtet ihr, Mark Zuckerberg und sein Team haben Facebook an die Börse gebracht, um mit diesen Inhalten die Aktien seines Flaggschiffs langfristig zu stützen?
Habt ihr gedacht, dass einfallsloses Marketing-Geschwafel und Plattitüden-Werbung, die noch nicht mal die Bezeichnung “Werbung” verdient und die sonst auch kein Mensch hören oder lesen will, auf Facebook anderen Gesetzen unterliegt?

Nicht Euer Ernst, oder?

Klar, die Trunkenheit der Erfolge der letzten Jahre ließen Euch sicher die Objektivität verlieren, aber Facebook zeigt endlich, was eine Harke ist.

Thomas Knüwer und Daniel Fürg haben das alles auch wunderbar in Ihren Beiträgen zu dem Thema formuliert – Kompliment!

Jetzt (endlich) müssen viele beweisen, ob sie echten Content gestalten, echtes Engagement bewirken und wahres Involvement schüren können.
Jetzt (endlich) fördert und fordert Facebook das Handwerk der inhaltlichen Kommunikation (im wahrsten Sinne des Wortes).
Jetzt (endlich) bedarf es der Auseinandersetzung mit wertvollen Inhalten, nachhaltiger Planung und ernsthafter Vorbereitung – DAS ist Social Media, DAS ist Kommunikation und daran hat sich eigentlich niemals etwas geändert.

Außer, dass einige erst jetzt aufwachen (oder eben auch nicht) und umso härter auf dem Boden der Tatsachen aufschlagen…

Mark Zuckerberg ist eben ein Genie! ;)

2 thoughts on “Mark Zuckerberg ist ein Genie!

Leave a Reply